Neuer Standort für bisherige Bushaltestelle Post, Grasswil

Die bisherige Bushaltestelle Post, Grasswil muss verschoben werden. Nach Vornahme umfassender Abklärungen hat der Gemeinderat entschieden, bei der Liegenschaft Lehrerhaus Grasswil eine neue behindertengerechte Bushaltestelle zu realisieren. Dafür wurde ein Verpflichtungskredit in der Höhe von Fr. 58‘100.00 genehmigt.

Mit dem Verkauf des ehemaligen Postgebäudes in Grasswil wurde die Gemeinde über die neu vorgesehene Wohnnutzung des einstigen Postlokals informiert und gebeten, die bisherige Bushaltestelle zu verschieben. Getroffene Abklärungen ergaben, dass diese infolge Eigentümerwechsels definitiv verschoben werden muss.

Unter Beizug der Kantonspolizei, Fachbereich Verkehrssicherheit, des kantonalen Tiefbauamts, der Schule und der Aare Seeland mobil AG wurden mögliche Standorte für die neue Bushaltestelle geprüft. Dabei hat sich gezeigt, dass für die Verschiebung der bisherigen Bushaltestelle Post aus verkehrssicherheitstechnischen Gründen ein einziger Standort in Frage kommt. Auf Antrag der Tiefbaukommission hat der Gemeinderat an seiner Sitzung vom 7. Juni 2017 deshalb beschlossen, die bisherige Bushaltestelle Post zum Lehrerhaus, Unterdorfstrasse 43, Grasswil zu verschieben.

Das Behindertengleichstellungsgesetz (BehiG) verlangt im Bereich des öffentlichen Verkehrs, dass Anlagen und Bauten grundsätzlich bis spätestens Ende des Jahres 2023 hindernisfrei zugänglich sind. Dies betrifft somit auch Haltestellen des öffentlichen Verkehrs. Um die Verhältnismässigkeit einer behindertengerechten Ausführung dieser Anlagen zu prüfen, stellt der Kanton eine Arbeitshilfe inkl. Berechnungstool zur Ermittlung des Kosten-/Nutzenverhältnisses zur Verfügung, welches zur Bushaltestelle Post gegeben ist.

Nach Vornahme umfassender Abklärungen und gestützt auf ein ausgearbeitetes Vorprojekt hat der Gemeinderat an seiner Sitzung vom 3. Juli 2017 einen Verpflichtungskredit von Fr. 58‘100.00 zum Bau einer hindernisfreien Bushaltestelle bei der Liegenschaft Lehrerhaus, Unterdorfstrasse 43, Grasswil genehmigt.

Um die Synergien der laufenden Sanierung Unter- und Oberdorfstrasse Grasswil optimal zu nutzen, hat der Gemeinderat entschieden, die Ausführung der hindernisfreien Bushaltestelle zu Beginn der zweiten Etappe im Frühling 2018 zu realisieren. Mit den Arbeiten dazu wurde die Sutter Bauunternehmung AG, Hellsau beauftragt. Dasselbe Unternehmen, welches auch die laufende Strassensanierung ausführt. Die Bushaltestelle Post bleibt bis zur Realisierung der neuen Haltestelle am bisherigen Standort in Betrieb.

August 2017 / Gemeinderat Seeberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Meldung druckenText versendenFenster schliessen